Dunkles aus der Dichtergemeinde

An einem wunderschönen Rosenbogen in Kirchstetten sah ich winzige Stricke mit winzigen Schlingen baumeln. Ich frage mich: Sollen hier Vögel erhängt werden? Oder wollen sich Vögel hier erhängen, und weshalb? Und: Was bedeuten erhängte Vögel?

Auch wenn man es Dichterinnen oft nachsagt, würde ich behaupten, ich bin grundsätzlich kein überempfindlicher Mensch. Aber das Ganze macht mich etwas nervös.

Horoskop

Sie sollten sich heute mit dem Nachttier auseinandersetzen.

Verstehen Sie das, wie Sie möchten: Tiefenpsychologisch, schlüpfrig, kriminalistisch, politisch oder romantisch – oder fragen Sie ein Kind, das gestern beim Bilderbuchkino im Gemeindefestsaal Kirchstetten war und sich die Version von Jens Rassmus über dieses Wesen (erschienen im Nilpferd Verlag) reingezogen hat.

Sich mit dem Nachttier zu beschäftigen, wird jedenfalls in jeder Hinsicht aufschlussreich für Sie sein.

Wie lange ist eigentlich die Kündigsungsfrist für Nebel? Hatte ihn in Krisenzeiten mal abonniert, würde ihn jetzt aber gern wieder auflösen.

Schöner Wohnen

Früher habe ich es nicht übers Herz gebracht, Bücher zu zerschneiden. Allerdings habe ich dann mit fortschreitendem Alter und wachsender Lebenserfahrung festgestellt, dass es einige Bücher gibt, bei denen das echt nicht schlimm ist – weil sie niemandem fehlen!

Es gibt zum Beispiel unzählige LIEBESROMANE, die damit enden, dass das Paar, welches sich nach vielen Querelen endlich gefunden hat, Hand in Hand in den Sonnenuntergang spaziert. Oder bei untergehender Sonne eben im Bett liegt und sich in die Zukunft kuschelt etc.

Aber ganz ehrlich: Kuscheln etc. und Spazierengehen ist ja immer erstmal toll, aber was wird aus diesem Paar, wenn die Sonne wieder aufgeht? Im tristen Morgengrauen, bei Nebel, wenn man fröstelnd aufsteht, weil ja doch einer wieder das Frühstück machen muss und es eigentlich schon wieder viel zu spät ist für alles?

Ich würde behaupten, Bücher, die sich nicht mit dem Aufstehen im Morgengrauen bzw. überhaupt nur mit den QUERELEN beschäftigen, dürfen ohne schlechtes Gewissen umfunktioniert werden. Über Liebe (und ich glaube schon, dass es die in echt eigentlich gibt – um hier keine Desillusion zu verbreiten) steht da nämlich sowieso nichts Gescheites drin.

In der Bücherei Kirchstetten wird dafür nun 1 Mal monatlich was Gescheites draus gebastelt. Deko kann man sich wenigstens mehrmals anschauen und seine Freude daran haben. Mit (Lebensabschnitts-)PartnerInnen ist das ja (manchmal auch zum Glück!) nicht immer so.

Übrigens: Sollte Donald Trump noch ein oder mehrere Bücher schreiben, werden wir daraus keine Deko basteln, sondern Damenbinden und Tampons.

Auf dieser Bank traf ich gestern ein Wildschwein, das gerade Sartre las. Es las begeistert vor: „Wenn ich sie öffnete, vergaß ich alles: war das Lesen? Nein, sondern Sterben in Ekstase.“

Ich frage mich, ob Sartre gerne Wildschweingulasch aß. Bei mir gibt es das heute nämlich, dank ihm. Leckerschmecker.

Neuigkeit der Woche

Die Regierung berät über neue CoV-Maßnahmen. Die Lage ist ernst und beängstigend.

In Kirchstetten wurde daher beschlossen, der psychischen Belastung mit Gedichten zu begegnen. Sämtliche in Kirchstetten lebende DichterInnen werden ihre Lyrik-Hausbibliothek in den nächsten Tagen der Öffentlichkeit zur freien Verfügung stellen. Auch die Bücherei Kirchstetten wird ihr Lyrik-Regal auslagern. Bushaltestellen, der Bahnhof und weitere öffentliche, jederzeit frei zugängliche, überdachte Orte werden mit Gedichtbänden befüllt werden, sodass im Notfall jede/r Gedichte lesen kann, wenn ihm/ihr der ganze Wahnsinn an die Nerven geht.

Die positive Wirkung von Gedichten auf die Psyche ist zwar noch nicht medizinisch nachgewiesen, eine diesbezügliche wissenschaftliche Studie ist jedoch in Arbeit.

Zur richtigen Dosierung von Gedichten im Alltag beraten jederzeit gerne telefonisch die Kirchstettner DichterInnen als auch der Kirchstettner Arzt, der selbst bekennender Leser ist.

Eilmeldung

Da der Kirchstettner Frauenstreik scheinbar größere Wellen geschlagen hat, kündigte die US-amerikanische Sängerin und Lyrikerin Patti Smith für heute, Sonntag, ihren Besuch in der Bücherei an. Zur gewohnten Öffnungszeit (10 bis 12 Uhr) wird sie anlässlich des großen Streikfinales im Hof der Bücherei einige Songs unplugged spielen.

Ob und in welchem Ausmaß in den nächsten Tagen weiter gestreikt wird, wird dann im Anschluss besprochen.

Fest steht, dass von Seiten der streikenden Frauen bisher nur positive Rückmeldungen kamen, was ihre körperliche und geistige Befindlichkeit während der Streiktage betraf.

Streikgedicht Nr.5

Ein Bildgedicht

Nach 5 Tagen Streik habe ich schon total vergessen, was das ist. Wer kann mir helfen?

Ist es:

  • eine Mausematratze
  • eine neue Käsesorte
  • ein Stempelkissen
  • ein Politikum
  • etwas Unbenennbares und daher Poesie ?????