Es muss einmal wieder unter den Asphalt geschaut werden, sagt die Poesie. Es kommt sicher etwas hervor.

Und nachdem sie gestern schon ein neues Fenster in die Mauer geschlagen hat, wird sie heute ein wenig die Straße aufstemmen. Mit Stemmeisen, Brechstange und Vorschlaghammer stürmt sie hinaus. Auch diese Arbeit fördert eine Menge Staub zu Tage.

Immer rein damit, sagt die Poesie und schluckt eine Wolke Staub um die andere. Das bisschen Staub haut mich jetzt auch nicht mehr um, hüstelt sie und schluckt weiter, bis das Hüsteln ein Husten wird, es in ihrem Innern zu brodeln beginnt und sie schließlich vulkanartig ein Wort in die staubige Luft speit, das sich dann auf den brüchigen Asphalt niederlegt: FISIMATENTEN.

Unter dem Asphalt und diesem Wort wird heute noch einiges hervorkommen, da bin ich sicher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s