Alles schwankt, unsere Tassen rutschen auf dem Tisch hin und her, ich muss sie festhalten.

Was ist hier los? Rufe ich.

Nichts, sagt die Poesie, nur Montag, leichte Böen, aber ich werde das Schiff schon schaukeln.

Die Poesie schnappt sich den Adventskranz und dreht gekonnt daran.

Wofür haben wir das Ding sonst, wenn nicht als Steuerrad, sagt sie. Damit wir auch dieses Jahr nicht zum Ende hin auf Grund laufen.

Die Poesie steuert, schon schwankt alles etwas weniger. Ich kann die Tassen wieder loslassen. Wir schippern getrost weiter. Die Kerze am Steuerrad brennt. Die Dekosterne, ein Keramikengel und ein Glitzerherz purzeln runter. Aber auf die kommt es nicht an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s