Das Wort des Tages, sagt die Poesie, lautet: ODER. Wenn es dieses Wort nämlich nicht gäbe, dann wäre dies nur der 2. November, leichter Regen, schlechte Sicht. Es gibt dieses Wort aber. Also ist dies der 2. November, leichter Regen, schlechte Sicht, oder der Tag, an dem wir alles umbenannt haben, oder der Tag, an dem wir alles anders entschieden haben, oder der Tag, an dem wir die Tür aufgemacht haben, hinausgegangen sind und gerufen haben: Komme uns entgegen, was wolle, wir haben dieses Wort: ODER.

Die Poesie schreibt sich also das Wort ODER auf die Fahnen, tränkt diese nochmal ordentlich in ihrem Kaffee (das schadet nie), öffnet die Tür und zieht aus, den Dilemmas das Fürchten zu lehren.

(Oder wir gehen in die Bücherei und besorgen uns noch mehr ODER: Bücherei Kirchstetten, heute geöffnet von 16 bis 19 Uhr.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s