Die Poesie errötet, denn: Die Welt schaut nach Kirchstetten. Oder doch nur die Schweiz?? Egal, jedenfalls war die beschauliche Gemeinde unlängst Thema in der – Achtung, festhalten!! – NEUEN ZÜRICHER ZEITUNG.

Also besser gesagt – der Dichter von Rang, der in Kirchstetten lebte und begraben liegt. Nämlich W. H. Auden. Kennt ihn etwa jemand noch nicht? Das wird sich ändern! Verraten wird jetzt mal nur so viel: 16. September, ab 14 Uhr, in und um die Bücherei Kirchstetten…mehr dazu folgt in Kürze!

Ach ja – der Zeitungsartikel! Der kann natürlich nachgelesen werden. Entweder im famosen Schaukasten der Bücherei (auch Fenster zur Welt genannt) gegenüber des Gemeindeamtes. Oder unter diesem Link:

https://www.nzz.ch/feuilleton/wie-w-h-auden-in-den-wienerwald-kam-und-da-ausschweifend-lebte-ld.1637516

Im Artikel geht es auch um den legendären VW Käfer des Dichters. Auch dazu wird erst später mehr verraten. Nur so viel für heute: Der Käfer rollt…die Poesie fährt mit…

Wir danken dem Autor Tom Schulz für die ausführliche und tiefgreifende Berichterstattung. Und W. H. Auden danken wir sowieso. Für ALLES.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s