Das Centre Pompidou steht auf unserem Küchentisch. Die Poesie hat eine winzige Außenstelle eröffnet. So winzig, dass man nicht hineingehen kann. Es ist aber alles drin, was in Paris drin ist, sagt die Poesie.

Sie sagt es mit großer Überzeugung. Ich kann es mir gut vorstellen. Wir trinken schnell unseren Kaffee aus, dann beginnen wir den Rundgang.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s