Pegasos steht gesattelt vor der Tür. Die Poesie hat keine Lust, aufzusteigen. Der ist mir zu hektisch, sagt sie, mir wird schwindelig auf seinem Rücken, da fallen mir nur dämliche Schüttelreime ein oder Gesäusel.

Wir schicken Pegasos zur Bücherei, er soll sich nützlich machen und Bücher abholen.

Die Poesie nimmt unterdessen lieber das ungeflügelte Fahrrad und fährt ins Blaue hinein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s