Die Freude persönlich ist zu Besuch, und sie hat Götterfunken mitgebracht, die haben wir gleich in unseren Kaffee gestreut. Er schmeckt gewöhnungsbedürftig, aber er macht wach. Lasst uns singen, ruft die Freude, und stimmt die berühmte Ode an. Leider ist die Poesie noch heiser, denn sie hat die halbe Nacht „Ich pfeife auf Mode“ und „Geh in den Keller und reiß dich zusammen“ gesungen. Sie gibt sich aber Mühe und krächzt ein wenig mit. Europa kann ja nichts dafür, dass es so viele andere Lieder zu singen gibt. Für später haben wir neben Brüdern und Freunden auch noch Schwestern, Freundinnen und Mütter eingeladen, die reihen sich sicherlich ebenfalls gern in den Chor. Sie kommen nicht aus dem Elysium, denn dort sind gerade die Grenzen dicht. Wie gut sie singen können, ist fraglich. Aber irgendwas werden wir schon zusammenbringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s