Der Wirbelwind ist wieder fort. Es war abzusehen, dass die Poesie nur eine kurze Liebschaft mit ihm pflegen würde. Hinterlassen hat er einen Haufen Kirschblütenblätter, die er vom Baum geweht hat. Mehr wollte ich nicht, sagt die Poesie und schaufelt die Blütenblätter in einen Kübel. Später wird sie im Geschäft damit bezahlen, einem Pessimisten welche in die Wurstsemmel stecken, einen Kampfjet damit tanken, eine Festplatte damit füllen, sie in ein Digitaluhrwerk streuen, sie auf zwei Weltmächte regnen lassen, einen Fernseher damit berieseln, ein Virus darunter begraben, eine Marktlücke damit stopfen und ein Wort daraus legen: Ach.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s