Die Mutation einer Mutation einer Mutation der Abscheulichkeit sitzt an unserem Tisch. Sie ist genau so widerlich wie ihr Ursprung. Sie bekommt keinen Kaffee von uns. Die Poesie kitzelt die Mutation am Bauch und versucht, sie zum Lachen zu bringen, oder ihr wenigstens ein anderes Geräusch zu entlocken. Die Mutation schweigt. Sie mutiert vor unseren Augen weiter zu einem Trauerkloß. Bevor wir Mitleid bekommen, spannt die Poesie ihn in ihre Steinschleuder. Und raus damit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s