Handarbeitstag. Die Poesie hat Nadel und Faden bereitgelegt. Es gibt eine Menge Löcher zu stopfen und eine Menge Knöpfe anzunähen. Nicht nur an unserer Kleidung. Die Nadel der Poesie ist eine Spießrute, die aus dem Verkehr gezogen wurde. Ihr Faden eine Diagrammkurve, die nicht dem Richtwert entsprach. Die Poesie hantiert sehr geschickt damit. Spaß ist es keiner, muss aber manchmal sein, sagt sie. Manche Dinge gelingen leider nur in mühevoller Handarbeit. Ich gieße ihr einen Fingerhut voll Cognac in den Kaffee. Als alle Löcher für heute gestopft sind und alle Knöpfe wieder halten, näht die Poesie noch rasch einen Beutel, in den wir den Verdruss stopfen können. Er wehrt sich nicht einmal. Waschlappen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s