Die Poesie versteckt sich. Dass sie da ist, weiß ich nur, weil ich ihr Schlürfen höre. Na gut, sage ich, als mein Kaffee leer ist, und: Dann gehe ich jetzt allein in die Bücherei.

Als ich dort ankomme, steht die Poesie mit Stacheln vor der Tür und sagt: Ich bin schon da. Oder was hast du denn geglaubt.

Der Poesie-Igel rollt sich zusammen, ich stecke die pieksende Kugel in die Tasche und betrete die Bücherei. Meine Ohren sind enorm gewachsen. Ich werde mir heute Märchen ausborgen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s