Türchen auf, und wieder nichts als schmutziges Geschirr dahinter.

Dieser Satz wurde inspiriert vom Gedicht eines sehr geschätzten Dichterkollegen aus Wien, Christian Futscher. Nachzulesen ist das Gedicht und andere erfreuliche Gedichte in "Alles außer Lyrik", Czernin Verlag, 2018:

Etwas tun

Angesichts der Zustände
in und um Österreich,
bin ich immer froh,
wenn ich das Geschirr
waschen kann.


Danke, Christian! Die Bücherei Kirchstetten wird Dich, sobald es die Corona-Lage zulässt, zu einem Happening einladen. Es wird in der Bücherei live Geschirr gewaschen (alle KirchstettnerInnen sind dann herzlich eingeladen, ihr schmutziges Geschirr zu bringen) und nebenher wird hoffentlich gedichtet.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s