Ich traf W. H. Auden am neuen Kirchstettner Bahnhof. Er schien begeistert vom Ergebnis des Umbaus. Er sagte:

To dreamers who never
Travel by rail, I must be
An old fogey.

Für Träumer, die nie
Bahn fahren, bin ich wohl
Ein altmodischer Kauz.

Es gibt wohl kein größeres Kompliment, als dass auch altmodische Käuze den neuen Bahnhof gut finden.

(W. H. Audens Verse sind nachzulesen in „Thanksgiving für ein Habitat – W. H. Auden in Kirchstetten“, erschienen in der Literaturedition Niederösterreich, 2018. Interessant übrigens für altmodische Käuze als auch für dynamische Neu-KirchstettnerInnen.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s