Leider gilt die Ausgangssperre nicht für unerwünschte SMS.

Habe schon an Tag 2 bzw. eher in Nacht 2 folgende unfreundliche Nachricht erhalten:

Was hat dein Kind im Notbetrieb des Kindergartens zu suchen? Das ist für Berufstätige gedacht, sofern ich weiß, bist du nicht einmal eine richtige Tippse. Oder gilt Bücher abstauben in der Kirchstettner Bücherei neuerdings als systemrelevant?

Wenn ich nicht wüsste, dass beim Absender dieser Nachricht tatsächlich ein biologisch erklärbares Problem mit den Synapsen vorliegt, würde ich mich fragen:

  1. Wo fängt eine Antwort darauf an und wo hört sie auf?
  2. In welcher Epoche leben wir nochmal?

Ich frage mich das natürlich trotzdem, habe mich aber nach kurzer Rücksprache mit dem Büchereienverband und der Dichterinnengewerkschaft für folgende kurze, sachliche Antwort entschieden, die ich jedoch nicht abschicken, sondern kochen werde:

Faschierter Braten.

Den setze ich dann auch meinem Kind vor, wenn es heute Mittag fröhlich aus dem Kindergarten kommt und das Monsterlied singt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s