Ich traf gerade den Herbst. Er war ziemlich grummelig, weil er heute nach Wien zur Wahl muss. Er meinte aber, es sei eindeutig nicht die Tatsache, dass er wählen müsse, die ihn so grummelig mache, sondern vielmehr die Tatsache, dass er nach Wien müsse. Denn wählen sei ja toll.

Aus diesem Anlass hat die Bücherei Kirchstetten beschlossen, sich heute von 10 bis 12 Uhr spontan in ein Wahllokal zu verwandeln und ihre Pforten für Wien-überdrüssige Wählerinnen und Wähler zu öffnen. Es kann hier zwar nicht über Wiener Gemeinderat/Landtag entschieden werden, dafür aber haben BesucherInnen die Wahl zwischen vielen Büchern, Hörbüchern, Filmen, Denkanstößen, radikalen Veränderungen, potentiellen neuen LebenspartnerInnen, Kaffeesorten (entkoffeiniert bis stark), Weinen (rot, weiß, lieblich, trocken, etc.), philosophischen Grundhaltungen, Yogapositionen, Gedichten, Gerüchten, Wahrheiten, Lebenswegen (die Bücherei ist eine große Verkehrskreuzung…).

Der Herbst versprach, sich in Wien zu beeilen und auf seiner Rückreise noch vorbeizuschauen. Er wird dann vermutlich sehr Poetisches vom Laub in der Stadt und vom Gärungsgrad des Sturms zu berichten haben. Man darf gespannt sein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s