Ich traf gerade ein Rudel Wölfe. Die Tiere befanden sich allerdings bereits wieder auf dem Rückzug, nachdem sie auf dem Gemeindeamt erfahren haben, dass sämtliche Kinderbetreuungseinrichtungen in Kirchstetten voll ausgelastet sind und es daher keinen einzigen freien Betreuungsplatz gibt. Als sehr aktive Tiere sind Wölfin und Wolf jedoch auf eine umfassende Kinderbetreuung angewiesen und müssen sich daher nun ein anderes Revier suchen.

Das einzig Erfreuliche, so die Wölfin zum Abschied, sei jedoch der kurze Besuch in der Kirchstettner Bücherei gewesen. Hier sei man dem Rudel ohne Angst und Vorbehalte begegnet, sie habe sich willkommen und verstanden gefühlt. Leider, so die Wölfin, habe die Bücherei zu wenig bezahltes Pesonal, um eine alternative Kinderbetreuung anbieten zu können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s